04371-889346 info@office-dogs.de

Schadensfall während des Hundetrainings

von | Jun 18, 2016 | Dein Recht | 0 Kommentare

Während die erste Frage der offenen Fragerunde sich mit der Schuldfrage bei einem Schaden durch einen Pensionshund in der Pension beschäftigt hat, werfen wir heute doch mal einen Blick in die Hundeschulen. Während früher der Hauptteil der Hundeerziehung auf eingezäunten Plätzen vorging, arbeiten heute viele Hundetrainer vor allem mobil. Einer der Hauptgründe dafür liegt meiner Erfahrung nach in dem Vorteil, dass das richtige Verhalten in einer Realsituation geübt werden kann. Was aber passiert, wenn in einer solchen ‚mobilen Tainingsstunde‘ etwas Unvorhergesehenes passiert und der Hund zum Beispiel beißt. Haftet dann der Besitzer des Hundes oder ist doch der Trainer, unter dessen Aufsicht das Training absolviert wird hier in der Verantwortung? Tierrechtsanwältin Sabrina Konczak weiß dazu folgendes zu berichten. 

Schadensfall während der Trainingsstunde

*geschrieben von Sabrina Konczak*

Jeder Hundehalter ist grundsätzlich verantwortlich für alle Schäden, die sein Tier verursacht. Hierunter fallen sowohl Personenschäden als auch Sachschäden. Die Tierhalterhaftung ist vom Gesetzgeber in § 833 BGB geregelt:

§ 833 BGB
„Wird durch ein Tier ein Mensch getötet oder der Körper oder die Gesundheit eines Menschen verletzt oder eine Sache beschädigt, so ist derjenige, welcher das Tier hält, verpflichtet, dem Verletzten den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. (…)“

Das bedeutet im vorliegenden Fall, dass der Hundehalter für den von seinem Hund verursachten Schaden aufkommen muss. Dies gilt auch dann, wenn der Schaden innerhalb einer Trainingsstunde stattgefunden hat und zwar unabhängig davon, ob der Trainer unmittelbar anwesend ist oder nicht. Ich empfehle jeder Einrichtung, die mit Hunden arbeitet, einen Vertrag mit dem Halter des Tieres abzuschließen, in welchem die Haftung ausdrücklich geregelt wird. Dies verhindert unnötige Missstimmung im Falle eines eingetretenen und vom Hund verursachten Schadens. Ein Hundehalter wird in derartigen Situationen folgendes Argument vortragen: „Aber ich habe mich doch an die Anweisungen des Trainers gehalten.“ Und tatsächlich ist in manchen Situationen ein Mitverschulden des Hundetrainers denkbar. Sollte dieser Anweisungen erteilt haben, die geeignet sind, andere Menschen oder Tiere zu gefährden, so haftet der Hundetrainer unter Umständen mit dem Hundehalter gemeinsam als sogenannte Gesamtschuldner. Solange ein Hundetrainer besten Wissens und Gewissens handelt, kann jedoch kein Mitverschulden angenommen werden und der Hundehalter haftet allein für den von seinem Tier verursachten Schaden.


Es ist also besonders wichtig für Hundeschulen und Hundetrainer vor dem Trainingsbeginn die Haftung im Schadensfall mit dem Hundehalter abzuklären. Zwar hofft man immer, dass nichts passiert, aber ausschließen kann man es ja nun mal einfach nicht. Schon gar nicht, wenn man mit Lebewesen arbeitet, die eben nicht wie ein Computer programmiert werden können. Es macht also auch hier Sinn, den Hundehalter auf den Abschluss einer entsprechenden Tierhalterhaftpflichtversicherung hinzuweisen und dies auch vertraglich festzuhalten. Damit du abgesichert bist, wenn doch mal was passiert.

Dass du durch deine Anweisungen im Training keine Menschen oder Tiere gefährdest, versteht sich ja wohl von selbst, oder? Die nächste Fragestellung hat Sabrina ein wenig Kopfzerbrechen bereitet: Nachdem einer Pflegestelle am Rastplatz ein Hund ohne jeglichen Vertrag übergeben wurde, hat die Pflegestelle in der Folge sämtliche Kosten zur Haltung des Tieres übernommen und nach einiger Zeit dem Verein seinen Übernahmewunsch mitgeteilt. Nach nunmehr 3 Jahren hat sich der Verein gemeldet und fordert die Herausgabe des Hundes ein, weil man jetzt einen Endplatz für den Hund hätte. Ihr dürft gespannt sein, was Sabrina zu dieser Frage zu sagen hat.

Wie sieht es bei dir aus? Hattest du schon einmal einen Schadensfall während deines Unterrichtes? Und wie sicherst du dich gegen entsprechende Ansprüche dem Hundehalter gegenüber ab? Wenn du Hilfe beim Erstellen eines Trainingsvertrages benötigst, sprich mich gern einfach an. Und denk dran:

Mach es EINFACH.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.