04371-889346 info@office-dogs.de

Cooles Hundetraining an heißen Tagen

von | Jun 22, 2017 | Allgemein, Angebote, Dein Business, Für TrendSETTER | 0 Kommentare

Cooles Hundetraining an heißen Tagen

Bei den derzeitigen Temperaturen müssen wir das Hundetraining viel zu oft absagen – aus gesundheitlichen Gründen für Hunde und Halter, aber zum Leidwesen unserer Einnahmen. Dabei ist Hundetraining an heissen Tagen nicht zwingend ein Widerspruch in sich. Es ist oft nicht nötig, tatsächlich alle Termine zu canceln, wenn man nur ein paar Alternativen parat hat, die Hunden und Haltern Spaß und Abwechslung in das alltägliche Hundetraining bringen.

Hier kommen meine 4 ultimativen Tipps, wie du ein Hundetraining auch im Hochsommer gestalten kannst.

  1. Alltagstraining in der Eisdiele
    Alltagstraining, Stadtspaziergänge und Social Walks sind was für kühlere Temperaturen, denn man baut dort Erziehungsübungen und Beschäftigungsideen für die Hunde ein. Entspannt mit dem Hund in ein Restaurant oder Café gehen, steht aber auch bei vielen Hundehaltern auf der Liste, der Dinge, die sie eigentlich gern mal tun würden, sich aber nicht trauen. Weil der Hund zu unruhig ist, nicht unter dem Tisch bleibt oder oder oder. Warum bei dem heißen Wetter nicht mal das Angenehme mit dem nützlichen verbinden und ein Restauranttraining in der Eisdiele starten? Während die Hunde die Aufgabe haben, entspannt und ruhig unter dem Tisch liegen zu bleiben, genießen die Hundehalter einen Eiskaffee oder einen Eisbecher, während du Entspannungsübungen für unterwegs erklärst, das richtige Spaziergehverhalten bei den Temperaturen, Erste Hilfe bei Sonnenstich und Hitzschlag oder ihr einfach nur entspannt ein Frage-Antwort-Spiel zu Hundeverhalten, Hunderassen, Ernährung, Training usw. spielt. Dem Gewinner bezahlst du seinen Eisbecher ?

cooles hundetraining an heissen tagen

  1. Hundetraining am und im Wasser
    Hast du einen See, einen Bach oder sogar das Meer in der Nähe? Dann nichts wie hin mit der Hundetruppe! Auch hier gibt es jede Menge Ideen, eine tolle Zeit zu verbringen. Wie wäre es mit dem Thema „Apportieren im Wasser“? Besorg dir ein wenig schwimmendes Hundespielzeug oder Frisbees, um die Hunde ins Wasser zu locken. Vielleicht ist auch der Trendsport SUP mit Hund etwas für dich und deine Kunden? Doch auch Hunde, die nicht gerne schwimmen gehen, können mit kleinen Spielen im und am Wasser beschäftigt werden. Wenn du im flachen Wasser Spielzeug versinken lässt, möchte der ein oder andere Hund eventuell danach tauchen. Mein erster eigener Hund LIEBTE dieses Spiel. Auch er gehörte zu den Hunden, die nicht schwimmen wollten, er lief bis zur Bauchhöhe ins Wasser und wenn ihm dann immer noch zu heiß war, fing er an Dinge von Grund zu apportieren oder er legte sich einfach im Wasser hin.TIPP für HUTAS und Hundesitter: Besorgt euch einen stabilen Kinderpool, den ihr mit Wasser füllt und lasst dort Bälle oder Leckerchen schwimmen. Die Hunde werden es toll finden, danach zu fischen.hundetraining bei hitze

ACHTUNG: Bitte achtet am Strand unbedingt darauf, dass die Hunde nicht zu lange in der prallen Sonne sind. Eine gute Möglichkeit ist hier eine Strandmuschel, die die Hunde zwischendurch als Schattenpunkt nutzen können. Notfalls tut es aber auch ein großer aufgespannter Schirm.

 

  1. Theorie im Park
    Bei hohen Temperaturen oder starker Sonnenstrahlung, sollte man sich und den Hund eher im Schatten aufhalten und körperliche Aktivitäten in der Hitze vermeiden. Warum also nicht eine Picknickdecke mit in den Park nehmen und sich dort im Schatten eines Baumes auf den Rasen setzen. Perfekt für Theorieeinheiten und als Übung zur Frustrationstoleranz. Ihr werdet merken, für die meisten Hunde ist es gar nicht so einfach, sich einfach nur mal in der Gruppe hinzulegen und zur Ruhe zu kommen. Wenn eure Hundehalter fortgeschritten sind, könnt ihr auch ein tatsächliches Picknick veranstalten, wobei es dann noch einmal ein wenig schwerer ist für die Hunde, nicht zwischen euch herumzuwuseln, um irgendetwas abzustauben. Spaß und Wissensvermittlung für Hund und Halter sind so garantiert. Ich habe das erst kürzlich selbst mit einer kleinen Gruppe Hundehalter gemacht und das Echo war enorm gut. Zitat einer teilnehmenden Hundehalterin: „Es ist toll, die Hunde einfach auch mal so entspannt miteinander zu sehen, und zu erleben, wie sie sich verhalten, wenn wir nicht ständig etwas von ihnen verlangen. Die restlichen Teilnehmer waren derselben Meinung.hundetraining bei hitze4. Training in den Abend- und Nachtstunden
    Erinnerst du dich an die Ferienlager, in denen die Nachtwanderung eines der Highlights war? Warum eine solche Nacht- oder Abendwanderung nicht einmal mit deinen Kunden und ihren Vierbeinern starten? Die Dämmerung und die Dunkelheit bietet ganz neue Herausforderungen an Hund und Halter. Im Winter ein furchtbar lästiger Umstand, kann man das hier mal bei angenehmeren Temperaturen üben.

 

 

Du siehst also, es gibt so einige Ideen, die du auch bei hohen Temperaturen umsetzen kannst. Dabei ist natürlich immer die Gesundheit von Hunden und menschlichen Teilnehmern in den Mittelpunkt zu stellen. Was machst du im Sommer mit deinen Hundetrainingsterminen? Schreib es mir in den Kommentaren und vergiss nicht:

Mach es EINFACH

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.